Tierschützer müssen zusammenhalten!!

Davon profitieren wirklich alle!! Somit wollen auch wir unseren befreundeten Tierschutzorganisationen helfen. Unten aufgeführt findet ihr die entsprechenden Seiten.

Zusammenhalt ist im Tierschutz unerlässlich und gerade, wenn solch geschundene Seelchen ein Zuhause suchen, ist Vermittlungshilfe selbstverständlich!!!

-Fibi- Tierheim Detmold

  • American Staffordshire Terrier     
  • Geboren: 2016
  • Größe: ~ 45-50 cm

Freundlich, verschmust und aufgeschlossen!! In Fibi ist allerdings ein kleiner Jagdhund verloren gegangen. 

Fibi hat Euer Interesse geweckt? Klickt auf den unten stehenden Link und erfahrt mehr über die süße Maus. Nehmt Kontakt mit dem zuständigen Tierheim auf. 

https://www.tierheimdetmold.de/index.php/tiere/aktuell/hunde/3080-idefix-0319

- Manina - Tierheim Gütersloh

Rasse: Listi-Mix

Geschlecht: weiblich, nicht kastriert

Name: Manina

Alter: 01.10.2019 geboren

Rasse: Mischling

Die hübsche Manina lebte seit ihrem fünften Lebensmonat bei ihrer Familie. Mit dabei waren ein Kind und eine Katze. Manina hatte dort ein gutes Leben, wurde erzogen, hatte Hundekontakte und war ein gut integrierter Familienhund.

Dann änderten sich die familiären Umstände und es folgte ein Wohnungsumzug. Manina musste sich nun das Zuhause in einer WG mit neuen Menschen und weiteren Hunden teilen, was leider nicht problemlos gelang, sodass Manina zu uns ins Tierheim kam.

 

Wir suchen nun für die junge, kräftige Hündin einen Haushalt mit weniger Trubel und gut strukturiertem Alltag.

Manina bindet sich sehr schnell und sehr eng an ihre neue Bezugsperson und neigt dann auch dazu, diese nicht mehr aus den Augen zu lassen. Leider hat sie  nicht gelernt, alleine zu bleiben!!!

Fremden und Besuchern gegenüber zeigt sich Manina zunächst reserviert, taut dann aber schnell auf und spielt den großen Schmuser. Kinder schließt Manina in der Regel sehr schnell in ihr Herz, nur Männer haben es bei ihr etwas schwerer. Hier braucht sie mehr Zeit, um Vertrauen zu fassen und ihre Skepsis zu überwinden.

Mit Hunden ist Manina nach Sympathie verträglich. Grundsätzlich zeigt sie sich im Sozialkontakt erstmal freundlich und interessiert. Nachdem sie von einem anderen Hund attackiert und schwer verletzt wurde, ist ihr Vertrauen in andere Hunde allerdings etwas getrübt worden.

Achtung! Aufgrund ihres Phänotypes müssen wir Manina nach dem Landeshundegesetz NRW als Listenhund nach §3 vermitteln, um den neuen Besitzern spätere Probleme mit dem Ordnungsamt zu ersparen.

Tierschutzverein Gütersloh u. U. e.V.

Tierheim Gütersloh

In der Worth 116

33334 Gütersloh

Tel.:    +49 5241 400922

Fax:    +49 5241 1798568

Mail: info@tierheim-guetersloh.de

Web: www.tierheim-guetersloh.de

- Ella & Rico - Tierheim Aschersleben

Ella (weiß mit braun) & Rico (weiß) kamen ohne ihr Verschulden ins Tierheim. Unüberlegt
angeschafft, nicht bereit die erforderlichen Auflagen für Vermutungstiere des Landes Sachsen-
Anhalt zu erfüllen, dienten sie die letzten Jahre als Mittel zum Zweck.
So wie es aussieht wird Ella bereits mehrfach Welpen bekommen haben. Der Rest ihrer
Vergangenheit ist unklar und kann nur durch Mutmaßungen zusammengefügt werden.
Die beiden Bullterrier sind ca. 2016 geboren und lebten bisher zusammen auf einem
Gartengrundstück und waren sicherlich meist sich selbst überlassen. Ella hat eine Schulterhöhe
von 40 cm, Rico ist der größere von beiden und hat 46 cm zu verzeichnen.
Rico & Ella sind durchweg gutmütig, sehr menschenbezogen, verkuschelt und freuen such über
jeden Besucher. Sie genießen ihre Spaziergänge mit den Tierpflegern, wobei an der Kondition und
dem Grundgehorsam der beiden noch etwas gearbeitet werden muss. Hundebegegnungen
bereiten ihnen an der Leine keine Schwierigkeiten, auch Radfahrer, andere Menschen und Kinder
sind keine Probleme. An den  Katzen gehen sie fast problemlos vorbei. Natürlich sind die beiden
interessiert und schauen gespannt auf die anderen Lebewesen, setzt man die Leinenführung aber
konsequent durch, zeigen die beiden mehr Interesse daran, mit ihrem Menschen zu kommunizieren.
Begiebt sich eines der anderen  Samptpfoten allerdings vor den Zaun ihres Auslaufs, dann wird
ordentlich gemotzt und das Näherkommen für gar nicht gut befunden. Wie sich dies ohne Leine
oder in geschlossenen Räumen verhält, konnte bisher nicht getestet werden.
Sind die beiden alleine in einem der Freiläufe, liegen sie meist ruhig in der Sonne und
entspannen. Gehen andere Hunde am Gehege vorbei wird auch schon mal gepöbelt und lautstark
seine Meinung kundgetan, ist einer von den Tierpflegern mit ihnen im Freilauf sind sie abrufbar und
suchen die Orientierung am Menschen.
Ella ist etwas dickköpfiger als Rico. Sie fragt im Training einmal öfter nach ob das denn wirklich
sein muss. Ist sie gar nicht einverstanden legt sie sich hin und verharrt am Boden. Diese Geste
bringt uns oft zum schmunzeln, denn wenn Ella merkt es geht wirklich weiter, denn steht sie
bereitwillig auf und läuft mit. Rico sucht im Training oft den Blickkontakt und möchte nichts lieber,
als seinem Menschen am anderen Ende der Leine gefallen. Das Training macht uns sehr viel
Freude weil wir von beiden das Gefühl erhalten, dass sie jede Art der Aufmerksamkeit genießen.
 
 
Natürlich würden wir uns freuen wenn beide gemeinsam vermittelt werden können, dies ist
allerdings kein Muss.
Ella und Rico leben in einem Tierheim im Salzlandkreis und warten sehnlichst auf ihre große
Chance.
Gerade Rico hat Schwierigkeiten mit dem Alltag im Tierheim und fühlt sich nicht wirklich wohl.
Schickt die beiden um die Welt und teilt sie fleißig. Wir hoffen sehr, dass sie ihr großes Glück
finden.
Wer die beiden persönlich kennlernen mag, kann sich telefonisch unter der 03473 814946 oder per
Email verein@tierheim-aschersleben.org an uns wenden.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen